Felix Pöhlers Blog

07.10. – 11.10.2019 – Herbstferien in der Schule

Seit dem 30.09.20109 sind Herbstferien. Um die Anfangs verlorene Zeit etwas aufzuholen haben wir beschlossen uns in der zweiten Ferienwoche Urlaub zu nehmen. Daher hatten wir noch einmal Gelegenheit am Projekt zu arbeiten. Es ist uns aufgefallen dass die Anlage willkürlich Verbindungsabbrüche zwischen der Siemens SPS und den externen Wago Baugruppen hat. Diese Problematik bestand auch schon beim Vorgänger-Projekt und konnte dort nicht gelöst werden. Da wir die Abbrüche als ziemlich unangenehm empfinden und sie auch den Betrieb der Anlage massiv stören haben wir viele Stunden damit verbracht den Fehler genauer zu lokalisieren. So haben wir versucht die Konfiguration aller Komponenten neu aufzusetzen. Leider hat dies nichts bewirkt und wir müssen zzt. mit den Abstürzen auskommen.

23.09.2019 – Von Grund auf neu

Wir haben uns entschieden das komplette Programm neu zu schreiben. Damit wollen wir einigen Problemen aus den weg gehen. Zum einem ist für uns die vorhandene Programmierung nicht immer ganz nachvollziehbar (Was immer etwas schwierig ist wenn man nicht selbst programmiert hat) zum anderen möchten wir sowieso auch die Programmstruktur ändern. Jetzt gilt es sich ins Detail noch einmal einzuarbeiten.

15/16.09.2019 – Installation und Inbetriebnahme von Siemens TIA Portal

Da die Software von Siemens eingetroffen ist konnten wir endlich damit anfangen uns mit dieser vertraut zu machen und einen ersten Blick in die geschriebenen Programme der zu werfen.
Hierbei konnten wir schon einige Probleme erkennen. Wir stehen momentan vor der Entscheidung das komplette Grundprogramm der Anlage neu zu schreiben.


09.09.2019 – Lizenzen in Zustellung

Unsere Siemens Lizenzen sind in Zustellung per Post und sollten morgen bei uns eintreffen. Die Zeit dahin müssen wir überbrücken.
Da wir heute unsere erste Version des Pflichtenheftes abgeben müssen aber noch keinen Einblick in den Programmcode haben ist das Pflichtenheft noch allgemein gehalten.

02.09.2019 – Erste Probleme – Aber (bald) eine Lizenz

Da wir uns immer noch etwas mit der Anlage vertraut machen müssen haben wir heute gezielt die einzelnen Sensoren und Aktoren überprüft. D.h. es wurden die Temperatur- und Drucksensoren, Füllstandssensoren, Strangregulierventile, Pumpen und das 3-Wege Ventil von uns geprüft. Die Sensorik ist soweit in Ordnung allerdings sind die Anzeigen der Temperatur- und der Wasserdurchflusswerte nicht zuverlässig. Da wir aufgrund der fehlenden Lizenz für die Siemens SPS keinen Zugriff auf das Programm haben können wir noch nicht abschätzen woran das ganze liegt.
Es gibt aber bzgl. der Lizenz gute Nachrichten. Unser Kontakt bei Siemens hat sehr schnell reagiert und schickt uns kostenfrei Lizenzen für die benötigte Software.
Hierfür möchten wir uns bei Hr. Scheid von Siemens bedanken.

26.08.2019 – Bestandsaufnahme der Anlage

Heute konnten wir uns die vorhandene Anlage aus dem FLY 4.0 Projekt genauer anschauen. Um diese in Betrieb zu nehmen mussten wir uns erst einmal mit der Steuerung und der Hardware als solches vertraut machen. Da die Anlage noch nicht mit Wasser gefüllt war haben wir die Anlage also befüllt. Dabei ist uns aufgefallen dass uns die Passwörter fehlen um in die Administrative Ebene zu gelangen. Ohne die Passwörter sind wir an der Anlage nur normaler Benutzer. Dennoch war es möglich einen ersten kleinen Probelauf vorzunehmen.

Da die Schule uns leider nicht die erforderliche Siemens Software zur Verfügung stellen kann haben wir eine Anfrage an Siemens geschrieben und um Lizenzen zur Unterstützung unseres Projektes gebeten.